Archiv für Mai 2009

Wärmepumpe – Gerätschaften

Wärmepumpe können unterschiedlich ausgeführt werden; Sole- Wasser; Wasser-Wasser; Luft-Wasser;
Die Entscheidung hängt von der geologischen Erkenntnis, dem Grundstück und der individuellen Betrachtung hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit des Projektes ab.
Die innenaufgestellte Wärmepumpe ist nicht größer als eine große Tiefkühlkombination des normalen Haushaltsgebrauches.
Aussen aufgestellte Wärmepumpen sehen in der Regel im Design etwas spezieller aus; die verbreitete Meinung diese Geräte verursachen störende Betriebsgeräusche kann man durch Begutachten der Geräte im Betriebszustand ausräumen.
Die Wärmerückgewinnung kann in den meisten Hauswirtschaftsräumen plaziert und montiert werden. Der Platzbedarf für die Installation der Wärmepumpentechnologie ist äußerst gering. Die Geräte müssen in keinem speziellen Technikraum plaziert werden.

Keine Kommentare

energetische Sanierung in Sindelfingen

erfolgreiche, energetische Grundsanierung eines bestehenden Wohnhauses, Baujahr ca. 1961. Nach energetischer Betrachtung und Bewertung der Bausubstanz und insbesondere der vorhandenen Haustechnik hat sich der neue Eigentümer für die Verbesserung des energetischen Haushaltes im Gebäude entschieden und ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschiedet.
Neben den Fenstern, dem Dach, einem Wärmeverbundsystem für die Aussenfassade hat man vor allem die Haustechnik von Grund auf erneuert und sich für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung entschieden; einer Sole-Wärmepumpe in Verbindung mit einer Wohnraumlüftung.
Dass solche Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden können, bestätigt die im Nachhinein von der KfW vorgenommen Neubewertung des Gebäudes. Das Gebäude wurde als “Neubau” eingestuft und entspricht somit den aktuellsten Vorschriften und Vorgaben der ENEV; der Bauherr hat nun ein “4-5L Haus”.
Bemerkenswert auch die Bauzeit: ca. 3 1/2 Monate bis zum Einzug.

Keine Kommentare