Archiv für Kategorie 2 energetische Sanierungen, Anbauten, Aufstockungen

Ausblick und Licht

In wunderschöner Wohnlage fehlte nur der Ausblick in die talseitige Stadt; alter Bebauungsplan und Dachform verhinderten die Qualitäten des Dachgeschosses. Das bestehende Satteldach und das ganze Dachgeschoss wurden zugunsten eines neuen Vollgeschosses zurückgebaut. Die Gebäudestruktur, die statischen Gegebenheiten sowie die kurze Bauzeit formulierten die Randbedingungen für diese spannende Bauweise in Massivholz. Zusammen mit dem Hersteller, Statiker und Zimmermann wurde diese Aufstockung entwickelt und innerhalb kürzester Bauzeit umgesetzt. Die komplette Aufstockung ist mit vorgefertigten Elementen aus Massivholz geliefert worden und wurde vor Ort nach Angaben der Statik zusammengefügt und mit dem Bestand verbunden. Das komplette Geschoss konnte innerhalb einer Woche aufgerichtet und abgedichtet werden; somit war der Bestand durchgängig geschützt.
Ergebnis ist ein vollkommen neues, modernes Gebäude, welches nicht vermuten lässt, dass hier ein Gebäude aus den 60-er Jahren steht.

Keine Kommentare

Ausbau einer Scheune

Der Ausbau einer tollen Scheune in ein KfW 55 Haus. Die Tragstruktur der Scheune wird original belassen, lediglich ertüchtigt. Somit ergibt sich ein ablesbares Spiel aus alter und neuer Struktur. Die Hüllen des Gebäudes wurden hochdämmend ausgeführt, damit der angestrebte Kfw Standard erreicht werden konnte. Ein bereits durchgeführter Blower-Door Test bestätigte eine optimale “dichte” Hülle. Eine kombinierte Anlagentechnik aus Wärmepumpe, Abluft-Wärmepumpe und PV Modulen auf dem Dach ermöglichen den angestrebten energetisch,wirtschaftlichen Betrieb und Unterhalt der Scheune. Das Verhältnis von Hülle zu Grundflächen ist derart gross, dass über weitere Flächen zum Heizen nachgedacht werden musste. Sämtliche Fußbodenflächen erhalten eine Fußbodenheizung, dennoch reichten diese nicht aus.  In Rücksprache mit der Statik wurden die vier, zweigeschossigen Stahlbetonschotten als Kernaktivierung herangezogen und in Sichtbeton belassen. Die Südfassade wurde konsequent geöffnet, so dass man über die gesamte Gebäudebreite ins Tal blicken kann. Der überhohe Mittelbereich erhält noch eingezogene Stahlgalerien, um Raumhöhen angenehm und dennoch “luftig” zu lassen.

Keine Kommentare

Aufstockung im Bestand

umfangreiche Umbauarbeiten im Bestand müssen stets zügig vorangehen. Die neue Holzbautechnologie der Massivholzelemente ermöglicht die Bauzeit im Bauprozess erheblich zu verringern. Zudem versteht sich die massive Holzbauweise dennoch als Leichtbauweise und entlastet die Statik, in diesem Falle die des Bestandes. Die Elemente können weitspannend eingesetzt werden und lasten ein Bruchteil einer massiven Konstruktion aus Mauerwerk und Beton ab.

Keine Kommentare

EINZUG! energetische Sanierung und Aufstockung; Nordschwarzwald

Umbau und Sanierung sind abgeschlossen;
die liebevolle Einrichtung und die gewonnene Behaglichkeit sorgen für Zufriedenheit und erlaubten Stolz bei den Eigentümern!
Gratuliere !

….. auch hier haben sich die Bauherren noch kurzfristig für eine Wärmepumpentechnologie entschieden.
Ausgeführt wurde aufgrund des Grundstücksquerschnittes ein Grabenkollektor.  Hierbei werden die “Erdleitung” in Schleifen in einem Graben in 120cm-180cm Tiefe verlegt.
Die Aufgabe besteht u.a. immer darin die Heizflächen im Bestand vernünftig nachzuweisen. Wir haben uns mit der Haustechnikfirma dafür entschieden u.a. eine Deckenheizung zu installieren. Das alte Gebälk wurde geöffnet, ausgeräumt und die Leitungen auf die neue, unterseitige Gipskartondecke von oben verlegt. Im Anschluss werden die Leitungen leicht eingegossen und die Decke kann oberseitig wieder geschlossen werden.

Keine Kommentare

energetische Sanierung in Sindelfingen Maichingen

Das bestehende freistehende Haus wurde für die Nutzung der fünfköpfigen Familie angepasst und insbesondere energetisch verbessert.
Die Energiebedarfsberechnung wurden ermittelt und können nun explizit verglichen werden.
Mit durchdachten Maßnahmen wurden die Gebäudehüllen energetisch optimiert und die erheblichen, berechneten Energieverluste eingedämmt.
Die Anlagentechnik wurde hier erst vor kurzen erneuert und eine Gasbrennwerttherme eingebaut, so dass hier kein Handlungsbedarf bestand.

Der Primärenergiebedarf konnte um ca. 73% reduziert werden !

bentsche_enev_bilanz_2.jpg

In Zahlen verdeutlicht bedeutet dies eine Einsparung von ca. 26.000 kWh; dies sind in etwa 2.600l Öl oder 2.600 m³ Gas !
Die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen kann anhand der Energieeinsparungen plausibel verdeutlicht werden; die Kosteneinsparungen werden den Investitionen gegenübergestellt und so können Amortisation und Rendite errechnet werden.
Wichtige Kriterien, welche jeden Bauherren/ in interessieren und überzeugen.
Die Aussenanlagen werden momentan fertig gestellt, so dass in Kürze Bilder folgen können.

Keine Kommentare

Stahl-Glas Carport in Sindelfingen

…. der neue Carport macht sich am bestehenden Gebäude bewusst “bemerkbar”….
unserer Meinung nach ein gelungenes Werk um Alt und Neu aufzuwerten !

Keine Kommentare

energetische Sanierung in Sindelfingen

erfolgreiche, energetische Grundsanierung eines bestehenden Wohnhauses, Baujahr ca. 1961. Nach energetischer Betrachtung und Bewertung der Bausubstanz und insbesondere der vorhandenen Haustechnik hat sich der neue Eigentümer für die Verbesserung des energetischen Haushaltes im Gebäude entschieden und ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschiedet.
Neben den Fenstern, dem Dach, einem Wärmeverbundsystem für die Aussenfassade hat man vor allem die Haustechnik von Grund auf erneuert und sich für eine langfristig nachhaltige Energieversorgung entschieden; einer Sole-Wärmepumpe in Verbindung mit einer Wohnraumlüftung.
Dass solche Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden können, bestätigt die im Nachhinein von der KfW vorgenommen Neubewertung des Gebäudes. Das Gebäude wurde als “Neubau” eingestuft und entspricht somit den aktuellsten Vorschriften und Vorgaben der ENEV; der Bauherr hat nun ein “4-5L Haus”.
Bemerkenswert auch die Bauzeit: ca. 3 1/2 Monate bis zum Einzug.

Keine Kommentare

Penthouse; Aufstockung in Sindelfingen-Maichingen

Aufstockung eines Penthouses auf bestehende Fotostudio´s.

Dritter Preis: “Wohnen unterm Dach” Mosaik 02/2001

Veröffentlichung:
“Anbau, Umbau, Aufstockung” Callwey-Verlag; 2000
“Fernsehbeitrag auf Pro 7; Avenzio 2001”

Keine Kommentare